Schornsteinbau-Hussung Ihr Fachmann für Feuer und Flamme
Schornsteinbau-Hussung Ihr Fachmann für Feuer und Flamme

Montage von Edelstahlkaminen

Wenn die Kamine im Haus belegt sind oder sich nicht in Zimmern befinden, in denen man gern einen Kaminofen stellen möchte, bleibt oft nur die Möglichkeit eines Außenschornsteins.

Seit einigen Jahren werden sie immer beliebter, weil sie eine gute Alternative zu einem gemauerten Schornstein darstellen.

An Edelstahlaußenschornsteinen kann man mittlerweile jede Art an Feuerstätten anschließen.

Festbrennstoffe (Holz, Pellets), Öl oder Gas, für alles gibt es eine Lösung. Meistens wird er aber für Holz und Pelletöfen benötigt.

Ich montiere Ihnen einen qualitativ hochwertigen Edelstahlschornstein zu fairen Preisen.

Einfach oder Mehrfachbelegung, alles kein Problem.

Montage von Leichtbauschornsteinen

Auch eine Möglichkeit sich den Traum eines Kaminofens zu erfüllen, obwohl kein Schornstein im Haus mehr frei ist, ist die eines Leichtbauschornsteins. Dieser wird im Haus errichtet und durch die Decke(n) über Dach geführt. Er hat nur ein geringes Gewicht, da der Schacht aus leichten Brandschutzplatten besteht, die dennoch eine Feuerwiderstandszeit von 90 min haben. Innen ist ein einwandiges Edelstahlrohr, das auch wieder das Anschließen von Feuerstätten aller Brennstoffe ermöglicht. Auch hier kann ich Ihnen eine Montage zu fairen Preisen anbieten.

Sanierungen von Schornsteinen

Wenn ein gemauerter Kamin nicht mehr Rauchdicht ist, einen zu großen Querschnitt für die gewünschte Feuerstätte hat oder der Kondensationspunkt der Abgase einer Feuerstätte im Kamin erreicht wird, dann wird eine Sanierung mit einem Edelstahlrohr erforderlich.
Letzteres hat man sehr oft bei Pelletöfen die an einen gemauerten Kamin angeschlossen werden sollen. Die Querschnitte der gemauerten Kamine sind oft sehr groß und haben, dadurch das sie nur gemauert sind und nicht noch zusätzlich gedämmt wie neue Kamine, einen schlechten Wärmedurchlasswiderstand. Zudem sind sie auch noch eckig, was einen besonderen Widerstand für die Abgase darstellt und die Abgase werden auf dem Weg nach oben noch gebremst. Weil sie verlangsamt nach oben steigen kühlen sie an den großen Innenflächen der ungedämmten Kaminsteine schneller ab. Wenn sie unter eine bestimmte Temperatur kommen, Kondensiert der im Abgas enthaltene Wasserdampf aus zu Wasser und der Kamin wird nass. Diese Feuchtigkeit im Mauerwerk kann im Winter gefrieren und das Mauerwerk aufsprengen, was zu Beschädigungen bis hin zur Instabilität des Kamins führen kann. Um dies zu vermeiden wird der Kamin mit einem Stahlrohr saniert, gegeben falls noch zusätzlich gedämmt.

Schornsteinbau Hussung

Ihr Experte für Feuer und Flamme

Schornsteinfegermeister

Sven Hussung

Hier finden Sie mich

Schornsteinbau-Hussung
Jakobstr. 24
66424 Homburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0177 5124443

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Schornsteinbau-Hussung